Allgemein Integration Umwelt

Gemeinschaftsgarten Schallmoos – urban gardening in Salzburg

18. April 2013
Gemeinschaftsgarten Schallmoos

Es ist also soweit, bald wird der Gemeinschaftsgarten Schallmoos – angrenzend an den Hans Lechner Park – Wirklichkeit. JUHU!

Das Grundrezept:

  • ein kleines Grundstück
  • ein Gruppe von etwa 50 Personen und
  • jede Menge Lust auf gemeinsamen Garten und gärtnern.

Was bisher geschah – die Ideenwerkstatt SchallmoosWest

Die Stadtplanung hat 2011/2012 ein BürgerInnen-Beteiligungsprojekt gestartet, die Ideenwerkstatt SchallmoosWest. Mit dem neuen Bahnhof und dessen bessere Öffnung Richtung Schallmoos wollte die Stadtplanung einen neuen Blick auf den Stadtteil nehmen und hat Bürger und Bürgerinnen selbst zu Wort kommen lassen. Im Ergebnis ging es dann auch um Grünraum, um die Umgestaltung des Dr. Hans Lechner Parks und im Detail auch um die Gründung eines Gemeinschaftsgartens als einen Ort des gemeinschaftlichen Tuns und des urbanen Gärtnerns.

Gesagt getan: ein Grundstück von ca 500 m² wurde gefunden, von der Stadt gepachtet und dem Verein blattform: eine stadt – ein garten überlassen, der die Trägerschaft für 2013 übernommen hat. Ich bin Teil des Vorstandes und habe gemeinsam mit Doris Wlczek die „Keimzelle Gemeinschaftsgarten“ seither gepflegt. Das war gar nicht so wenig Arbeit: Kontakt mit der Stadtplanung, dem Gartenamt (beide sehr unterstützend!) aber auch dem bereits existierenden Stadtteilgarten in Itzling (Danke Christina Pürgy), Informationsarbeit an die Menschen im Stadtteil, Recherche zu ‚Wie könnte es funktionieren?‘, Planung der ersten Termine für die Gruppe, etc.
Seit Anfang April treffen wir uns nun regelmäßig mit Menschen aus Schallmoos, die mit uns gemeinsam diesen Garten gestalten wollen.

Gemeinsam, ökologisch, nachbarschaftlich und eigenverantwortlich gärtnern

Das sind so die Werte und Ziele, die uns verbinden. Wir sind mittlerweile an die 50 Personen, die in verschiedenen Gruppen sich mit ein Beet im Garten ausprobieren wollen, Gartenneulinge wie auch ExpertInnen, Familien mit Kindern, Alte und Junge, KünstlerInnen, und viele mehr. Dabei wollen wir den Garten als Gesamtes im Auge behalten wie auch unsere gemeinschaftliches Tun.

Ich freu mich sehr über diese Entwicklungen, und spüre bei den Treffen ein starkes Bedürfnis von uns allen, wieder näher bei der Natur sein zu dürfen, Platz zu haben für Gemüseanbau, Schönheit pflegen zu dürfen. Aber vor allem das auch gemeinsam zu tun, voneinander zu lernen und miteinander den Spaß und die Freude zu teilen.

Bald wird man unsere Arbeit auch vor Ort sehen können. Wir stecken Beete ab, bekommen einen Zaun, setzen Pflanzen an, treffen uns im Park, etc. Für Feedback sind wir sehr offen – bitte an unsere Emailadresse gemeinschaftsgarten.schallmoos@gmail.com

Beim Trägerverein blattform tut sich auch stadtweit einiges – das Programm steht hier zum download! Viel Spaß und ich hoffe, wir sehen uns!

Und hier die Bilder unserer ersten Treffen:

    Hinterlasse eine Nachricht