Landtagswahl Salzburg 2013 Wahlen

Landtagswahl Salzburg 2013: Liste der Grünen oder wer grün denkt, wählt auch grün :)

4. März 2013
Team der Grünen Salzburg für Landtagswahl Salzburg 2013

Die Wahlen zum Landtag kamen schneller wie geplant, das ist herausfordernd. Nun ist es aber soweit: die Menschen, die uns Grüne im Landtag vertreten und für alle Menschen politisch arbeiten wollen stehen fest. Unsere Basis – die Landesversammlung – hat sie am 3. März gewählt und ich möchte sie hier kurz vorstellen.

Um was es bei der Landtagswahl 2013 in Salzburg geht:

Wir haben zwei Regierungsparteien, die in wichtigen Fragen kaum Fortschritte gebracht haben (z.B. Umwelt, Verkehr, Bildung), und im Finanzwesen des Landes ein unglaubliches Chaos zugelassen haben, das uns jetzt ziemliche Schulden hinterlässt. Geld, das wir bitter in vielen Bereichen brauchen. Wir Grüne haben Spekulationsgeschäfte von Anfang an abgelehnt, das Landtagsteam war oft lästig mit Anfragen, die nicht der Wahrheit entsprechend beantwortet wurden, und jetzt sind sie – Astrid Rössler und Cyriak Schweighofer – im Untersuchungsausschuss wesentliche AufklärerInnen.

Langer Rede kurzer Sinn: ich finde, wir haben uns als sehr verlässlich bewiesen, und haben zudem Visionen, aber auch das notwendige Know-How, um eine neue politische Richtung einzuschlagen. Bei der Landtagswahl sind nun alle Wählerinnen und Wähler gefordert: wer eine Veränderung will, hat die Chance jetzt grün zu wählen. Bitte ergreift sie. Nicht blind, gerne fordernd, aber nutzt sie.

Und hier die Menschen, die sich dafür ins Zeug hauen:

Astrid Rössler am 1. Listenplatz als unsere Spitzenkandidatin

Astrid Rössler, Listenplatz 1 für Landtagswahl Salzburg 2013Ich schätze an Astrid Rössler ihre „hart in der Sache, kooperativ im Stil“ – Politik. Sie hat die Dinge immer klar beim Namen genannt, ist im Umgang aber sachlich und lösungsorientiert. Sie ist in vielen Themen sehr fit (was frau als Teil eines 2-Personen-Teams im Landtag derzeit zwangsläufig wird, und sie nimmt das ernst) – ihre Schwerpunkte sind derzeit die Kontrollarbeit (aus leider aktuellem Anlass), sie brennt aber für den Umweltschutz, die Energiewende, für eine sozial und ökologisch orientierte Wirtschaft. Astrid Rössler lebt in der Stadt Salzburg.

Rupert Fuchs  hat sich auf Platz 2 durchgesetzt

Rupert Fuchs, Listenplatz 2 der Grünen Salzburg für Landtagswahl Salzburg 2013Rupert Fuchs ist in St. Johann im Pongau zu Hause und hat eine bunte Vergangenheit: Maschinenschlosser, Triebfahrzeugführer, Gewerkschafter, Solar-Energie-Pionier, Stadtrat (damals für die SPÖ, die ihm dann nicht „grün“ genug war), und nun für uns Grüne an der Spitze. Seine Expertise rund um Erneuerbare Energie ist groß, auch die Bio-Landwirtschaft ist ihm ein wichtiges Thema. Rupert Fuchs schreibt in seiner Bewerbung außerdem: „Ich möchte Politik machen, die verstanden wird, und das zugehörige Vertrauen schafft“. Rupert hat tatsächlich Talent, kurz und bündig zu sagen, um was es geht. Finde ich.

Kimbie Humer-Vogl, auf Listenplatz 3 eine Psychologin aus Hallein

Kimbie Humer-Vogl, 3. Listenplatz für Landtagswahl Salzburg 2013Kimbie Humer-Vogl wird sehr oft auf ihren Vornamen angesprochen – und der zeigt auch einen Teil ihrer (Migrations-)Geschichte: sie ist in Süd Afrika aufgewachsen und hat sich als junge Frau in Salzburg nieder gelassen. In Hallein gibt es mittlerweile auch dank ihrer Arbeit eine starke und aktive grüne Ortsgruppe. Ihre Kompetenzen haben einen starken sozialen Schwerpunkt, aufgrund ihrer langen Berufstätigkeit als Psychologin, aber auch aufgrund ihrer Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit, Weiterbildung und im Projektmanagement ist sie ein wichtiges Teammitglied an der Spitze der Grünen.

Cyriak Schwaighofer, auf Platz 4 ein sehr erfahrener und natürlich auch bekannter

Cyriak Schwaighofer, Listenplatz 4 für Landtagswahl Salzburg 2013Das mag überraschen, hat Cyriak doch seinen Rückzug angekündigt. Aber gerade jetzt, wo wir die Chance haben, deutlich stärker zu werden und auch neue Menschen im Landtag sein werden, hat Cyriak Schwaighofer angeboten, als geschätzter Politiker mit viel Erfahrung das Team nochmals zu ergänzen. Das Angebot haben wir angenommen.

Angela Lindner aus Eugendorf auf Listenplatz 5

Angela Lindner, 5. Listenplatz für Landtagswahl Salzburg 2013EugendorferInnen kennen sie als engagierte Gemeindevertreterin, die sich vor allem im Bereich öffentlicher Verkehr schon einen Namen gemacht hat. Sie kämpft unter anderem für bessere öffentliche Verbindungen, günstigere Tickets wie z.B. ein 365 Euro Jahresticket, Freifahrt für ALLE Jugendlichen bis 19 Jahre. Sie arbeitet als HTL-Lehrerin und hat so auch ein Gespür für junge Menschen.

Simon Hofbauer aus der Stadt Salzburg wurde auf Listenplatz 6 gewählt

Simon Hofbauer, Listenplatz 6 für Landtagswahl Salzburg 2013Simon ist 25, Student und derzeit ÖH Vorsitzender in Salzburg. Einige von uns hätten ihn gerne weiter vorne auf der Liste gesehen, denn bei allem „grünen Optimismus“ – sechs Mandate müssen wir erst mal schaffen. Noch ein Grund, diesmal jedenfalls grün zu wählen – denn Simon gilt als ein politisches Talent: authentisch, gut vernetzt, engagiert. Jung sein ist zwar kein Programm, aber es ergänzt natürlich ein Team, wenn ein neuer Blickwinkel eingenommen wird. Und in der Kommunikation mit jungen Zielgruppen ist Simon einfach sehr nahe dran.

Platz 7 – hier wurde ich gewählt

Barbara Sieberth, Listenplatz 7 für Landtagswahl Salzburg 2013Ich bin Gemeinderätin in der Stadt und das ist auch gut so. Daher ein Platz in der zweiten Reihe. Aber das ist eine wirklich wichtige Wahl, die ich nach Kräften unterstützen möchte. Und ich wünsch mir, dass alle, die sich schon mal gedacht hat  „eigentlich sind meine Werte gut bei den Grünen aufgehoben“ diesmal wirklich ihr Kreuzerl bei den Grünen machen. Und ihre Umgebung vielleicht auch dafür gewinnen. Wir haben fähige Leute und wir haben zukunftsorientierte Ideen. Rot-Schwarz darf so nicht mehr in die Regierung, da ist zu viel schief gelaufen. Daher grün wählen. Nur starke Grüne können starke Politik machen.

Josef Scheinast aus der Stadt Salzburg, der Tischler  wurde auf Platz 8 gewählt

Joschi Scheinast, Listenplatz 8 für Landtagswahl Salzburg 2013Er ist Tischler und Landessprecher der Grünen Wirtschaft in Salzburg. Joschi Scheinast nimmt sich kein Blatt vor den Mund, auch parteiintern nicht. Seine Kompetenzen ranken sich sehr ums Thema Wirtschaft, ein Spruch, der immer wieder von ihm zu hören ist: Mit grünen Ideen schwarze Zahlen schreiben – das geht! Und wie die Wirtschaftskompetenzen von rot-schwarz sich gerade auswirken, ist leider gerade ersichtlich: Spekulationsschulden & fehlende Investitionen in Zukunftsagenden wie z.B. rund um erneuerbare Energie.

Und zu guter Letzt mein Wunsch: wer grün denkt, wählt auch grün.

So. Ein langer Blogbeitrag. Er könnte noch länger sein, weil hinter den weiteren Solidaritätskandidaturen stecken viele spannende Menschen, wie zum Beispiel Christine Brandstätter oder Fidelius Krammel. Die für uns netzwerken, mitgestalten, mit ganzem Herzen dabei sind. Weil es um viel geht.

Kritisch sein ist bei uns Grünen eine willkommene Eigenschaft. Bitte gerne konstruktive Kritik an uns/mich weitergeben. Auch Lob ist willkommen ;)
Resignieren,  „weil alles so schlecht ist und man sowieso niemanden mehr (ver)trauen kann“ ist für mich keine Option. Weil ich das so auch nicht empfinde. Aus oben genannten Gründen.

Bericht auf salzburg.orf.at

    Hinterlasse eine Nachricht