Frauen

Nacht der Werbung am internationalen Frauentag – TOP oder FLOP?

9. März 2012
Nacht der Werbung - TOP oder FLOP?

Meine Antwort: Top UND Flop.

In 15 Kategorien wurden heute in der Nacht der Werbung im Rahmen des Salzburger Landespreises 2012 jeweils die Plätze eins bis drei vergeben. Insgesamt erfreulich: die allermeisten Kampagnen kommen ganz ohne Sexismus aus. Gutes Design und Kreativität stehen im Vordergrund, darüber haben ja auch Jurys mit Menschen aus der Branche geurteilt. Soweit so gut. TOP.

FLOP ist die Prämierung der Skiny-Website von ideenwerk. Auffällig in dieser Präsentation sind die extrem dünnen Models, denen schon die Knochen hervor treten und die sich in sehr sexualisierten Posten winden.

Das fällt gemäß des Kriterienkatalogs der Watchgroup unter Punkt 3: Körper und Stilmittel „Körperbilder in der Werbung entsprechen einem eng definierten Schönheitsideal für Frauen und Männer und werden oft bearbeitet und verfälscht. Frauen sind meist überschlank, haben lange Beine, sind blass und untergewichtig, damit signalisieren die Bilder Unterlegenheit, Macht- und Kraftlosigkeit. Männer in der Werbung sind stark und muskulös, mit ihren Körperbildern wird Macht, Überlegenheit, Stärke und Kontrolle assoziiert.“

FLOPs gab es auch in Sachen Präsentation durch den Abend. Ein männlicher Moderator führte durch den Abend, die Preise übergaben Vertreter der Sponsoren, auch alles Männer. Die Urkunden zur Bühne hoch reichen durften dann junge Frauen, die so knapp und hochstöckelig ausgestattet waren, dass sie auf einem Straßenstrich vermutlich schnell Kunden fänden. Erkennen Sie das Muster? Männer sind die Macher, Frauen dürfen der sexy Aufputz sein. Ganz klare Rollenverteilung.
Der Moderator war insgesamt unterhaltsam, seine Witze gingen aber oft auf Kosten von Frauen – muss das sein?

Insgesamt also ein Nacht der Werbung mit Höhen und Tiefen.

    Hinterlasse eine Nachricht