Verkehr

Saint Julien Straße hat geblüht – fairkehrtes Fest!

1. Juni 2010

Fairkehrtes Fest (link zu Video)

Wo normalerweise 24.000 Autos pro Tag durchdonnern, waren jetzt viele Menschen sehr entspannt unterwegs!

Am 29. und 30. Mai 2010 durfte eine der stark befahrensten Straßen der Salzburger Innenstadt aufatmen – beim „fairkehrten Fest – blühende Straße“.

Eine geniale Initiative. Der abgesperrte Abschnitt wurde mit Rollrasen begrünt, mit Pflanzen bestückt. Wirte der Straße haben Schanigärten aufgebaut, die Kinderfreunde waren mit Programm für Kinder vor Ort, die ÖH hat ein beachtliches Musikprogramm auf die Beine gestellt und viele lokale Initiativen und Institutionen waren ebenfalls vor Ort.

Und dann kamen die Menschen. AnrainerInnen, die seit langem wieder mit ihren Nachbarn sprachen, weil Platz und Luft dazu war! Kinder konnten sich frei bewegen, SpaziergängerInnen machten Pause beim Wirten, der draussen seine Tische aufgebaut hatte. Junge Menschen haben auf dem Rasen Fußball gespielt, alte Menschen erzählten, wie diese Straße vor Jahren mal anders war – und fühlten sich an diese Zeit erinnert.

Ich denke, dass alle, die dort waren, deutlich gespürt haben, wie schön es ist, wenn eine Straße nicht von Autos in Beschlag genommen wird und Menschen wieder Platz darin haben. Wir müssen uns dafür einsetzen, genau diesen Raum wieder den Menschen zurück zu geben.
Mobilität ist wichtig.  Zu Fuß, mit dem Fahrrad, die mit dem öffentlichen Verkehr. Und weniger Auto bedeutet mehr Raum für andere, bessere Luft, ruhigere Nachbarschaften und entspanntere Menschen. Das wärs doch allemal wert.

    Hinterlasse eine Nachricht